STARTUP MENTORING

comTeam steht für Startup-Mentoring

Startup Mentoring mit comTeam

Beim Mentoring profitierst du von der Erfahrung anderer und kannst aus den Fehlern und Erfolgen von Profis lernen. Eine nachhaltige Beziehung zwischen dir und deinen Mentor*innen hilft dir, dich auf bestimmte Bereiche deines Unternehmens zu konzentrieren und mögliche Schwachstellen aktiv anzugehen.

Was ist Mentoring?

Mentoring ist ein klassisches Instrument der Personalentwicklung, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Im Kern geht es um die Unterstützung und Beratung von unerfahrenem Personal, Kolleg*innen und Unternehmer*innen durch erfahrene Fach- oder Führungskräfte oder Profis aus einem bestimmten Gebiet.

Es geht um den Wissenstransfer in einer persönlichen Beziehung oder im unternehmerischen Zusammenhang. Mentoring verfolgt das Ziel, weniger erfahrene Personen in ihrer beruflichen oder persönlichen Entwicklung zu unterstützen. Gerade Startups können von den Erfahrungen gestandener Unternehmerinnen und Unternehmern profitieren und müssen bestimmte Fehler nicht selbst durchleben.

Im Zentrum steht nicht nur die fachliche Beratung, sondern der Austausch über aktuelle Entwicklungen und Trends. Mentoring kann dabei helfen, deine Produkte und deine Dienstleistungen bekannter zu machen, da es dir Zugang zu den Netzwerken der Expertinnen und Experten verschaffen kann.

Zum Mentoring gehören zwei – Mentor*in und Mentee

Mentoring ist ein Dialog. Und der findet zwischen Mentor*in und Mentee statt.

Mentor*innen sind erfahrene Personen, die ihr Wissen und ihre Erfahrung an die, auf bestimmten Gebieten unerfahrenen, zumeist jüngeren Mentees weitergeben. Die Beziehung zwischen Mentor*innen und Mentees wird häufig auch als Tandem bezeichnet.

Die Zusammenarbeit erfolgt in beiderseitiger Sympathie. Für ein offenes Gespräch zwischen Mentor*innen  und Mentee muss die Chemie stimmen. Nur dann besteht die Möglichkeit auf einen offenen und objektiven Austausch auf Augenhöhe. Das Tandem ist hierarchiefrei und basiert auf dem Konzept des gemeinsamen Lernens und Experimentierens. Gute Mentor*innen   sind empathisch, können ihren Mentees gut zuhören und sich in deren Situation einfühlen.

Der wechselseitige Austausch bringt Vorteile für beide Seiten.

Vorteile für comTeam-Mentees

  • bessere Selbsteinschätzung von Wissen und Fähigkeiten
  • bessere Selbstwirksamkeit im eigenen Handeln
  • Entwicklung neuer Produkte, Dienstleistungen und Karrieremöglichkeiten
  • aus den Fehlern und Erfolgen anderer lernen
  • Einbindung in die Netzwerke der Mentor*innen
  • Reflektion bisherigen unternehmerischen und persönlichen Handelns
  • über den Tellerrand der eigenen Branche und Wahrnehmung hinausschauen
  • Vorteile für Mentor*innen H3
  • Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends am Markt
  • Perspektivwechsel
  • Ideen für eigene Projekte
  • Zusammenarbeit mit Mentees in eigenem Unternehmen
  • Training von Vermittlungskompetenz
  • wertvolle Erfahrungen weitergeben und sichern
  • neuen Input für das eigene Netzwerk

Die Mentor-Mentee-Beziehung kann also für beide Seiten befruchtend sein.

Was bringt Mentoring allgemein?

Zu Beginn des Mentorings sprechen Mentor*innen und Mentees über die gegenseitigen Erwartungen an die Tandem-Beziehungen. Erfolg haben diese Beziehungen dann, wenn die Expertise der erfahrenen Fachkräfte zu den Bedürfnissen der unerfahrenen Lernwilligen passen.

Um Schnittmengen zu identifizieren, werden aber auch Vorbehalte und Grenzen der Zusammenarbeit geklärt. Nur so kann offen und transparent über die gemeinsamen Ziele und Aktivitäten verhandelt werden. Gemeinsame Projekte werden definiert und einzelne Meilensteine zur Umsetzung vereinbart.

Da das Mentoring zum Teil für tiefgreifende Veränderung sorgt, sollte während des gesamten Prozesses auf mögliche Ängste geachtet werden, um diese gemeinsam abzubauen.

Ein Tandem auf Augenhöhe führt dann zu wertvollem Feedback, dem Wissens- und Erfahrungstransfer und unterstützt nachhaltig in der strategischen Entwicklung der Mentees oder deren Unternehmen.

Mentoring und Coaching – die Unterschiede

Häufig werden Mentor*innen mit Coaches gleichgestellt. Doch es gibt einen entscheidenden Unterschied. Im Gegensatz zu Coaches, die für spezielle Methoden ausgebildet sind, unterstützen Mentor*inne mit ihren Erfahrungen. Der Vorteil daran ist, dass dir Wissen aus der Praxis vermittelt, während ein guter Coach nicht unbedingt Profi in deinem Bereich sein muss.

Während Coaches häufig neutral sein müssen, liegt der Vorteil im Mentoring eben darin, dass Mentees auch subjektives und wertendes Feedback erhalten. Auch wenn ein Coaching bei speziellen Fragen eine wichtige Unterstützung sein kann, gibt das Mentoring dir einen breiten Überblick über die Unternehmenswelt deiner Mentor*innen.

Zudem bringen Mentor*innen häufig eine Eigenmotivation mit in die Beziehung. Wie bereits erwähnt versprechen sie sich aus dem Tandem auch einen Zuwachs an Erfahrung und Wissen. Mentoring ist damit häufig kostengünstiger, da beide Parteien was von der Zusammenarbeit haben.

Das comTeam-Mentoring

Die richtigen Mentor*innen zu finden, ist keine leichte Aufgabe, denn neben der fachlichen Kompetenz muss sich die Beziehung zu den Menschen gut anfühlen. Bei comTeam erweitern wir unseren Pool an Mentor*innen ständig und achten nicht nur darauf, dass sie entsprechende Erfahrung auf ihrem Gebiet mitbringen, sondern auch menschlich zu uns und dir passen.

Unsere Mentor*innen unterstützen dich und dein Startup im Aufbau deines Unternehmens und gewähren dir tiefe Einblicke in ihre Erfahrungen aus der jeweiligen Branche.

Als comTeam-Mitglied begleiten dich unsere Partnermanagerinnen und -manager und ermitteln gemeinsam mit dir den Bedarf für deine Entwicklungsziele. Das ermöglicht uns eine genaue Einordnung in den aktuellen Stand deines Startups und hilft dabei, dich mit dem passenden Mentor*innen zu matchen.

Zu diesen Themen bieten wir Mentoring an

Wir bieten dir ein breites Portfolio an Leistungen und haben uns auf die wichtigen Säulen und Bedürfnisse von jungen Unternehmen spezialisiert. So unterstützen wir dich mit unserem Mentoring unter anderem im Vertrieb, in der Markenbildung, in Finanzierungs- und Gründungsfragen sowie bei der Auswahl der richtigen Unternehmensform.

Dauer des comTeam Mentorings

Ziel von comTeam ist es, dich langfristig in deiner Entwicklung zu unterstützen. Unsere Mentor*innen sind Experten auf ihren Gebieten und interessiert am Austausch mit aufstrebenden Unternehmen. Neben der direkten Kontaktmöglichkeit zu unseren Partnermangerinnen und -managern steht dir unser Pool an Mentor*innen für persönliche Erstgespräche zur Verfügung.

Die Erstgespräche dauern ca. eine Stunde.

Sollten sich aus diesem Gespräch längerfristige Beziehungen ergeben, vereinbarst du die Konditionen der weiteren Zusammenarbeit gemeinsam mit deinen Mentor*innen.

Ablauf des comTeam Mentorings

  1. Lerne comTeam kennen: Schreibe uns eine Mail oder rufe uns an, um comTeam und das Mentoring-Programm besser kennenzulernen.
  2. Bedarfsermittlung: Gemeinsam mit dir ermitteln wir den aktuellen Entwicklungsstand deines Unternehmens und finden die richtigen Mentor*innen für deine Bedürfnisse.
  3. Mitglied werden: Werde Mitglied, profitiere von der Unterstützung unserer erfahrenen Profis und genieße weitere Vorteile deiner comTeam Mitgliedschaft.
  4. Termine mit deinen Mentor*innen: Wir arrangieren die Termine und ihr entscheidet zusammen, ob ihr am Telefon, per Skype oder persönlich miteinander sprecht.
  5. Mentoring: Lernt euch kennen und besprecht die gemeinsamen Schritte eures Tandems.

Wenn du Fragen zum Mentoring hast oder Mitglied werden willst, dann melde dich bitte unter 0211-4156 6414, per Mail bei partner@comteam.de oder über unser Kontaktformular.

2 + 6 = ?

Übrigens: comTeam ist immer für dich da, auch bei diesen Themen: