FÖRDERMÖGLICHKEITEN FÜR STARTUPS UND GRÜNDER*INNEN

comTeam beschafft Fördermittel für Gründer*innen

comTeam berät dich als Existenzgründer*in zu Fördermöglichkeiten

Ein Unternehmen zu gründen und zu führen kostet Geld. Für den erfolgreichen Start ins eigene Unternehmen gibt es staatliche, regionale und EU-weite Förderung. Ob Sach- oder Geldleistungen, Beratung, Darlehen oder Gründerzuschuss – wir helfen dir bei der Vielzahl an Maßnahmen die Orientierung zu behalten und die richtige Förderung für die aktuelle Phase deines Unternehmens zu finden.

Die richtige Förderung für dein Startup

In Deutschland stehen Existenzgründer*innen und jungen Unternehmen eine Vielzahl an Fördermitteln und -programmen zur Verfügung. Insbesondere die Kreditanstalt für Wiederaufbau, besser bekannt als KfW Bankengruppe, bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Fördermöglichkeiten zu günstigen Konditionen an.

Um dich bei der Auswahl der richtigen Förderung zu unterstützen, helfen dir Gründungscoaches, die örtliche Wirtschaftsförderung, die IHK, deine Hausbank und natürlich unsere Beraterinnen und Berater.

Eine gute Übersicht zu den Fördermöglichkeiten des Bundes, der Länder und der Europäischen Union findest du auf unserer Website https://www.förderpartner.de. Hier bekommst du einen schnellen Überblick über diverse Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung.

Um die richtige Förderung für dich zu finden, solltest du zunächst deinen Förderbedarf bestimmen. Dazu ermittelst du deinen Kapitalbedarf. Hast du das erforderliche Kapital für die Gründung oder für den nächsten Schritt der Expansion deines Unternehmens eingegrenzt, überlege, wieviel von dem benötigten Betrag du selbst aufbringen kannst. In deinen Überlegungen solltest du berücksichtigen, dass es neben der Investition in bestimmte Maßnahmen zur Unternehmensgründung und -führung auch genug finanzielle Mittel geben muss, die deine Lebenshaltung sichern. In den ersten Monaten kann es sein, dass du Anlaufverluste überbrücken musst. Halte Reserven für dein Unternehmen, aber auch für dein Privatleben zurück.

Mit der Bestimmung deines Kapitalbedarfs kannst du die Förderprogramme eingrenzen, die für die Erreichung deiner Ziele in Frage kommen. Setze dich mit den Anforderungen der einzelnen Programme auseinander und bereite deine Unterlagen für die Förderprogramme vor. In jedem Fall wirst du einen nachvollziehbaren Business- und Finanzplan brauchen. Sie skizzieren die Tragfähigkeit und Wirtschaftlichkeit deines Unternehmens für die nächsten Jahre. Sind deine Zahlen und Fakten nicht konsistent, kann es schwer werden eine Förderung zu erhalten.

Beachte, dass das Beantragen von Förderungen bestimmte formale Anforderungen hat. Die verschiedenen Förderprogramme sind zwar gewillt, dich zu unterstützen, prüfen deine Idee oder dein bestehendes Business aber genau, sodass es eine ganze Weile dauern kann, bis du die Förderung erhältst. Auch diese Zeit gilt es zu überbrücken.

Achte bei der Auswahl des richtigen Förderungsprogramms auch darauf, mit welchen Verpflichtungen es verbunden ist. Eventuell kannst du keine weitere Förderung durch andere erhalten oder musst bestimmte Nachweise während der Förderung erbringen.

Welche Schritte solltest du auf dem Weg zur passenden Förderung beachten?

  • Welchen Förderungsbedarf hast du: Bestimme deinen Kapitalbedarf und schaue, ob du Sach- oder Geldleistung zur Unterstützung deines Unternehmens brauchst (z.B. Gründercoaching oder Finanzierung von Produktionsmitteln).
  • Welche Programme kommen für dich in Frage: Nachdem du deinen Förderungsbedarf ermittelt hast, kannst du nach regionalen, bundes- oder EU-weiten Förderprogrammen Ausschau halten. Eine Anlaufstelle dafür ist die Webseite www.foerderdatenbank.de. Gerne unterstützen dich auch die Handels- und Handwerkskammern vor Ort.
  • Was sind die Anforderungen für das Förderprogramm: Welche Unterlagen musst du vorbereiten und was sind die Konditionen des Förderprogramms? Auch wenn ein Programm anfänglich attraktiv sein kann, gibt es vielleicht vergleichbare Förderungen, die dich nachhaltiger unterstützen und auch weitere Förderungen zulassen.
  • Kannst du die Förderung über alternative Wege erhalten: Vielleicht kannst du dir auch Geld aus dem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis besorgen. In der Regel geht das schneller und ist mit weniger Verpflichtungen verbunden. Eventuell kommen auch Investor*innen für die Finanzierung in Frage.
  • Nutze dein Netzwerk: Sprich mit anderen Gründer*innen und Unternehmer*innen über dein Vorhaben und frage, welche Erfahrungen und Tipps sie haben. Durch das Know-How deines Netzwerkes sparst du dir Zeit bei der Recherche und kommst schneller an dein Ziel.

comTeam kann dich mit einer ganzen Reihe an Fördermittelexpert*innen verbinden und findet die richtigen Ansprechpartner*innen für eine Strategiesession. Du möchtest dank Fördermitteln mit deinem Unternehmen durchstarten? Dann melde dich doch bitte unter 0211-4156 6414, per Mail bei partner@comteam.de oder über unser Kontaktformular.

4 + 0 = ?

Übrigens: comTeam ist immer für dich da, auch bei diesen Themen: